Allgemein

Storytelling-Fortbildung

Storytelling-Fortbildung

Dr. Martin Ostermann
15.11.2022
„Once upon a time“ von randlom, pixabay.com, frei lizenziert.
Datum:
bis
Uhr
Termine:

17. und 25. Januar, 01. Februar 2023

jeweils von 15 bis 18 Uhr

Ort:
5.MD-Dienstelle (Dachauer Straße 50/III, 80335München)
Teilen

Der Fachbereich Religionspädagogische Fortbildungen, die Fachstelle 5.MD – Medien und Digitalität und der Fachbereich Lernplattform laden gemeinsam alle Interessierten zur „Storytelling“-Fortbildung mit Referent Markus Bräutigam (Regisseur, Drehbuchautor und Dozent) ein.

Es werden drei, alternativ zu wählende Fortbildungstermine im Rahmen von Präsenz-Veranstaltungen am 17. und 25. Januar, sowie am 01. Februar 2023 jeweils von 15 bis 18 Uhr in der 5.MD-Dienstelle (Dachauer Straße 50/III, 80335München) angeboten. Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 12 begrenzt.

Das Erzählen von Geschichten – englisch „Storytelling“ – hat seinen Platz in Literatur und Film sowie in Fabeln, Mythen und Märchen. Es findet aber auch Anwendung im Journalismus, in Reden, im Marketing, in der Werbung oder zur Kommunikation allgemein. Auch beim Lernen ist eine gute Story maßgeblich, egal ob in Erklärvideos oder Web-based Trainings. Aber wie funktioniert Storytelling? Was macht eine gute Geschichte aus? Warum faszinieren manche(Film-)Geschichten mehr als andere? Markus Bräutigam gibt mit Beispielen Einblick in die Bauprinzipien des Storytellings.

Die Anmeldung für die Fortbildung ist ausschließlich per E-Mail unter fsmd@eomuc.de möglich. Für Rückfragen wenden Sie sich telefonisch an 089 2137-1544 oder ebenfalls per E-Mail an fsmd@eomuc.de. Anmeldungen werden entsprechend des Eingangsdatums und je nach verfügbaren Plätzen pro Veranstaltung berücksichtigt.